Wandern in Finnland



Wer in Finnland wandern will, braucht nicht lange zu suchen.

Überall locken einsame Gebiete mit grünen Wäldern, tiefblauen Seen und Pilzen und Beeren am Wegrand. Wenn Sie einen Tagesausflug planen, halten Sie Ausschau nach Schildern mit der Aufschrift luontopolku. So sind Wanderwege gekennzeichnet, die oft ganz unscheinbar von Hauptstraßen in vollkommen abgelegene Gebiete führen. Sie sind auch für unerfahrene Wanderer problemlos begehbar.

Bärenrunde

Wer etwas länger unterwegs sein möchte, kann sich an dieser ungefähr 70 km langen Route durch das Gebiet von Juuma erproben. Der Weg verläuft im süd-östlichsten Gebiet Lapplands, im Oulanka-Nationalpark. Der Park wurde 1956 zum Nationalpark erklärt und gehört zu den schönsten Gebieten im Norden von Finnland. Wandern Sie durch eine außergewöhnliche Landschaft mit Urwäldern und bizarren Felsformationen, die durch Erosion entstanden sind. Etwas Mut müssen Sie allerdings mitbringen: An einigen Stellen verläuft der Wanderweg über Hängebrücken, die das Überqueren der zahlreichen Schluchten im Nationalpark ermöglichen. Der Weg ist hervorragend gekennzeichnet und an schwierigen Passagen mit Brettern befestigt.

Wandertipps

Wenn Sie Anfänger sind, sollten Sie sich möglichst einer geführten Wanderung durch das Gebiet anschließen. Übernachtet wird in Hütten und Zelten. Der Sommer ist deswegen natürlich die ideale Jahreszeit für längere Touren durch Finnland. Wandern ist, mit der richtigen Ausrüstung, allerdings auch im Winter ein atemberaubendes Erlebnis.

(Bildquelle: oskarline)

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,