Aktivitäten in Lappland



Eine Reise nach Lappland sollte, neben den üblichen Besichtigungen, auch mit Freizeitaktivitäten wie Wandern, Kanufahren oder Angeln verbunden sein. Die Natur ist die Hauptattraktion Lapplands und verlangt geradezu danach sie zu entdecken und in ihrer Größe und Schönheit anzuerkennen. Es gibt viele Möglichkeiten die Natur Lapplands auf geführten, ein- oder mehrtägigen Touren zu erkunden. Die Fremdenverkehrsämter informieren über Anbieter vor Ort und über Spezialreiseveranstalter in Deutschland, der Schweiz und Österreich.

Wandern in Lappland

In Abisko beginnt der ungefähr 500 Kilometer lange Kungsleden, ein Wanderweg durch die schwedisch-norwegische Bergwelt. Auf dem Weg werden Sie die Schönheit des Abisko Nationalparks und des Kebnekaise-Massivs entdecken.
Anreise, Unterkunft und Verpflegungsmöglichkeiten sind dort denkbar günstig. Die Infrastruktur ist sehr gut ausgebildet. Ein Tipp: Karte und Kompass sollten zur Grundausstattung gehören. In den einsamen Wandergebieten sind markierte und präparierte Wanderwege eher eine Seltenheit.

Skifahren und Hundeschlittentouren

Die leicht gewellte Tundra der norwegischen Finnmark und Finnisch-Lapplands ist für den Skilanglauf bestens geeignet. Im Hochgebirge finden Sie viele Abfahrtspisten und einige Skiwanderwege, die allerdings aufgrund ihrer Steilheit nicht für Anfänger geeignet sind.
Die schönste Jahreszeit zum Skiwandern ist das Frühjahr, wenn die Tage länger werden und die ersten Sonnenstrahlen das im Winter erstarrte Land erwärmen.
Ergänzend zu Skiwanderungen können Sie auch Fahrten mit dem Hundeschlitten unternehmen. So können lange Strecken in wenigen Stunden zurückgelegt werden. Reiseveranstalter bieten solche Touren meist komplett arrangiert mit warmer Kleidung und Schlafsack an.

Kanufahren in Lappland

Jedes Jahr wird an der finnisch schwedischen Grenze, auf dem Torneälv, das „Arctic-Canoe-Race“ veranstaltet. Wenn sie Anfänger sind, empfehlen sich die ruhigen Seen Lapplands. Alle Profis finden in Lappland auch zahlreiche Wildwasserstrecken.
Leihen kann man Kanus fast immer auf Campingplätzen oder in Angelcamps.

In Lappland Angeln

Zwischen Atlantik, Barentsee und Bottnischem Meerbusen liegt das Angelparadies Lappland. Verschiedenste Fischarten sprechen hier die Anglerinteressen an. Viele schwören auf den „Eismeerlachs“ oder die große Maräne, die allerdings auf traditionelle Weise nur noch aus dem Torneälv, an der finnisch-schwedischen Grenze gefischt wird. Bereits im Frühjahr beginnt die Angelsaison. Auf den zugefrorenen Seen sitzen dann Angler, die die panzerdicke Eisdecke durchbohren und Forellen hochziehen.

(Bildquelle: re-ality)

Weitere Beiträge

Tags: , , ,