Google nimmt Rechenzentrum in Finnland in Betrieb


In einer stillgelegten Papierfabrik ging nun ein neues Rechenzentrum des amerikanischen Internetdienstleisters Google ans Netz. Das Zentrum befindet sich in Hamima, 150 Kilometer von Helsinki entfernt. Durch einen Tunnel unter dem Gebäude wird Kühlwasser aus dem nahe gelegenen Meer gepumpt. Die Stromversorgung wird über Windkraft sichergestellt.

Google bezeichnet seine Rechenzentren als einige der energieeffizientesten der Welt. Vor drei Jahren hat Google die ehemalige Papierfabrik für 40 Millionen Euro gekauft und hat insgesamt 200 Millionen Euro in der finnischen Stadt investiert. 50 neue Arbeitsstellen sind entstanden. In der Region gingen durch die Schließung der Papierfabrik jedoch 450 Arbeitsplätze verloren.

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,