Die Oase der Meere


Das weltgrößte Kreuzfahrtschiff “Oasis of the Seas“ ging am 29.10.2009 im finnischen Turku vom Stapel. Neuer Besitzer ist die Reederei Royal Caribbean aus den USA. Von seiner Heimatwerft der Reederei SXT aus, brach der Megaliner zu seiner inoffiziellen Jungfernfahrt auf, in Richtung seiner neuen Heimat Fort Lauderdale im US- Bundesstaat Florida.

Mit 361 Meter Länge und 66 Meter Breite bietet die Oasis Platz für 6360 Passagiere und 2100 Besatzungsmitglieder. Am höchsten Punkt liegt es 72 Meter über dem Meeresspiegel. Auf 16 Decks kann geklettert, geschwommen, gesurft oder im schiffseigenen „Central Park“, unter echten Bäumen entspannt werden.

Die offizielle Jungfernfahrt startet am 5. Dezember. Von Fort Lauderdale aus, geht es dann nach Haiti.

Die Allure kommt nächsten Herbst nach

Das Unternehmen STX Finland Cruise Oy unterhält drei Werften in Finnland. Neben Turku, sind das die Standorten Helsinki und Rauma. Mit 144 Hektar ist Turku eine der größten Werften in Europa. Und gilt als Spezialist für den Bau von Kreuzfahrtschiffen der Klasse Postpanamax. Aktuell arbeitet man an dem Schwesternschiff der Oasis die „Allure of the Seas“. Deren Schlüsselübergabe an die Royal Caribbean Reederei findet voraussichtlich im Herbst 2010 statt.

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,