Finnlands Tierwelt


Finnlands Tierwelt zeichnet sich durch eine große Artenvielfalt aus. Ein typischer finnischer Vertreter ist natürlich der Elch. Die meisten Urlauber kennen dieses riesige Tier mit dem Schaufelgeweih jedoch nur von Straßenschildern, die vor Elchwechsel warnen. Elche sind sehr scheue Tiere, die sich vorwiegend in den nördlichen Nadelwäldern und in der Nähe von Seen aufhalten. Leider werden Elche recht intensiv bejagt. Trotzdem bevölkern sie immer noch sehr zahlreich die finnischen Wälder.

Der Braunbär

Neben dem Elch ist der Braunbär ein typisches einheimisches Tier und sogar Nationaltier der Finnen. Der Braunbär ist übers ganze Land verteilt ansässig und kann Ihnen durchaus auf einsamen Wanderungen begegnen. Braunbären zählen zu den größten, an Land lebenden Raubtieren und können bis zu 2 Meter groß und bis zu 800 kg schwer werden. Wenn Sie einem solchen Exemplar also in freier Wildbahn begegnen, sollten Sie in jedem Fall Ruhe bewahren und das Tier nicht erschrecken. Allerdings können Sie, trotz aller Vorsicht, Ihre Wanderungen durch die finnischen Wälder genießen: Braunbären sind sehr scheue Tiere, die die Nähe des Menschen grundsätzlich meiden.

Weitere Vertreter…

Neben den oben genannten Hauptvertretern sind in Finnland außerdem Luchse, Füchse, Schneehasen, Biber, zahlreiche Vogelarten wie der Buntspecht oder der Kuckuck und natürlich zahlreiche Fischarten wie Hecht, Barsch sowie zahlreiche Friedfische ansässig.

(Bildquelle: rabesphoto)

Weitere Beiträge

    • Keine älichen Beiträge gefunden

Tags: , ,