Joachim Gauck besucht Finnland und fordert mehr Engagement


Eine achttägige Reise führte den deutschen Bundespräsidenten durch Finnland, Lettland, Estland und Litauen. Bei seinen Gesprächen stand vor allem die Europapolitik im Mittelpunkt. Gauck begann seine Rundreise in Finnland.

Bei seiner Begegnung mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö in Turku sagte Gauck in seiner Tischrede: „Ein Europa der Bürger bedeutet weit mehr als ein juristisches oder institutionelles Konstrukt.“ Er forderte mehr Engagement und Bürgerbeteiligung für die Europäische Gemeinschaft.

In seiner Ansprache forderte er des Weiteren mehr Engagement von der europäischen Jugend: „Denn das Alltägliche verleitet zur bequemen Konsumentenhaltung, bisweilen zum Verdruss.“

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,