Finnland wählt seinen neuen Präsidenten


Am Sonntag, den 21. Januar, sind 4,4 Millionen Finnen aufgefordert, an der Wahlurne ihre Stimme für den künftigen Präsidenten ihres Landes abzugeben. Mit acht Bewerbern stehen mehr Präsidentschaftskandidaten denn je zur Wahl.

Haushoher Favorit für das hohe Amt ist der konservative Ex-Finanzminister Sauli Niinistö. Allerdings wird wohl ein zweiter Wahlgang mit einer Stichwahl erforderlich sein, da es am Sonntag vermutlich nicht zu einer absoluten Mehrheit des Kandidaten kommen wird. Der frisch gewählte Präsident wird die Nachfolge von Tarja Halonen antreten, die sich nach zwei vollendeten Amtszeiten nicht mehr zur Wahl stellen darf.

Der finnische Präsident erfüllt vor allem repräsentative Aufgaben. Während Einstimmigkeit herrscht, wer der Favorit für das Amt ist, wird mit Spannung erwartet, welcher Kandidat wohl in der Stichwahl gegen Niinistö antreten wird. Beste Aussichten haben hier der Grüne Pekka Haavisto, der überraschend gute Umfragewerte erzielte, und der liberale Paavo Väyrynen.

Weitere Beiträge

Tags: , , ,