EU erweitert Unterstützung für Griechenland


Das Ende der griechischen Finanzkrise ist noch lange nicht abzusehen. Weiterhin verhandeln die EU-Staaten, wie die Unterstützung in den kommenden Monaten aussehen kann.

Vor kurzem hatte die finnische Finanzministerin Jutta Urpilainen noch betont, dass Finnland zwar bereit sei, die Laufzeiten für die aktuellen Kredite zu verlängern, aber zu weiteren Krediten nicht bereit sei.

Nach zähen, zwölfstündigen Verhandlungen wurden nun erneute Zahlungen von 34,4 Millionen Euro der EU-Staaten ab Mitte Dezember beschlossen. Wegen ihrer schlechten Ratings bedeutet dieser Kredit vor allem zusätzliche Belastungen für Italien und Spanien.

Weitere Beiträge

Tags: , , , ,